Hans Fischer

Hans Fischer

1957 in Bruckmühl, Niederbayern geboren ~ 1978 bis 1980 Lehre bei Jörg von Manz ~ 1980 bis 1982 Arbeit in verschiedenen Keramikwerkstätten ~ ab 1983 eigene Werstatt mit Maria Fischer in Passau seitdem freischaffend tätig

Ausstellungen

1985 Galerie Bernauer, Frankfurt / 1992 Galerie Tiller, Wien / 1993 Galerie am Steinweg, Passau / 1995 Galerie im Scharfrichter, Passau / 1996 Galerie B15, München / 1997 Galerie Dr. Giani- Leber, Frankfurt ( m. K. Schleinkofer )/ 1997 Galerie Tiller, Wien / 1998 Galerie Jäger, Hochheim / 1999 Galerie Möller, Diessen / Galerie Jutta Fink, Heitersheim / 2002 Galerie B15, München / 2002 Galerie B. Klee, Darmstadt / 2004 Ambulante Galerie, Passau / 2005 Galerie B. Klee, Darmstadt / 2006 Galerie Metzger, Johannesberg / 2008 art Karlsruhe ( Galerie B15 ) / 2008 Pasinger Fabrik, (mit Ch. Möller, J. Fischer, M. Böhmer) / 2012 Kunstverein Passau (mit Bernadette Meier) / 2012 Cordonhaus Cham (mit G. Stolzenfuß und J. Fischer) / 2013 Keramikmuseum Oberzell ( mit Maria Fischer ) / 2014 Intonation / 2015 Glasbau Pfarrkirchen / 2018 und 2019 ‘Collect’ London ( Internat. Kunstmesse für Kunsthandwerk und Design / 2019 Keramikmuseum Staufen

München Lehraufträge: Gastdozent an der Muthesius Hochschule für Keramik bei Prof. Kerstin Abraham

Lehrauftrag für Plastisches Gestalten am Lehrstuhl für Kunsterziehung der Universität Passau

Gemeinschaftsausstellungen

2000 ’ Deutsche Keramik’ Galerie Handwerk, München / 2000–2002 ’ Deutsche Keramik in Japan ’ / 2002 Stiftung Keramion, Frechen / 2003 Kunstverein Passau / 2003 Symposium Gmunden ~ Keramikmuseum Grimmerhus, Middelfart ~ Europäisches Industriemuseum, Selb- Plößberg / 2005 ‘Intonation’ Deidesheimer Kunsttage

Der Keramiker Hans Fischer wird in diesem Jahr mit dem Kulturpreis für Bildende Kunst der Dr. Franz und Astrid Ritter-Stiftung ausgezeichnet. Der Preis ist mit 15.000 Euro dotiert und soll am 3. Juli übergeben werden, teilte die Stiftung am Sonntag in Straubing mit. Mit der Auszeichnung verbunden ist eine Einzelausstellung im Weytterturm Straubing.

Hans Fischer lebt und arbeitet in Passau. Nach seiner Ausbildung zum Keramiker besuchte er verschiedene Keramikwerkstätten im In- und Ausland, bevor er 1983 gemeinsam mit seiner Frau eine eigene Werkstatt ins Leben rief. Der Mitteilung zufolge wendet er in seiner Kunst innovative Methoden an, arbeitet aber gleichzeitig mit der traditionellen Technik der Engobe, einer Einfärbung von Keramik mittels Tonmineralmasse.

Der Kulturpreis für Bildende Kunst ist das Hauptprojekt der Ritter-Stiftung, die laut ihrer Satzung Malerei und sonstige Bildende Künste in der Stadt Straubing und im Raum Niederbayern fördert. Den Stiftern sei es ein Anliegen gewesen, den Preis in ihrer Heimatregion zu verankern, hieß es weiter.− epd

https://www.ritter-stiftung.org/aktivitaeten/kulturpreis/2020/preistraeger

Der Kulturpreis der Dr. Franz und Astrid Ritter-Stiftung für Bildende Kunst 2020 geht an den Keramiker Hans Fischer. Er erhält ein Preisgeld in Höhe von 15.000 Euro sowie eine Einzelausstellung im Weytterturm Straubing. Preisverleihung und Ausstellungseröffnung müssen wegen der Coronavirus-Pandemie allerdings auf 2021 verschoben werden.

Der in Passau lebende und arbeitende Künstler absolvierte eine Ausbildung zum Keramiker beim legendären, meisterhaften Jörg von Manz und verfeinerte dann seinen eigenen Stil, indem er in verschiedenen Keramikwerkstätten im In- und Ausland arbeitete. 1983 begann er zusammen mit seiner Frau Maria Fischer, eine eigene Werkstätte zu betreiben.

Seit knapp vier Jahrzehnten gestaltet Hans Fischer Skulpturen und Keramiken mit innovativen Methoden und Techniken und nutzt bewusst die weichen, heimischen Tone und die traditionelle Technik der Engobe. Der künstlerische Bogen ist weit gespannt. Zum einen wurzelt seine Arbeit in einer langen keramischen Tradition und verbindet seine Leidenschaft und Kreativität mit dem Nutzen der Irdenware. Zum anderen treibt ihn bei seinen bildhauerischen Keramikobjekten die Lust an der Erforschung und Bespielbarkeit des Tonklumpens, des Materials, zu einer Ursprünglichkeit, Spontaneität, Lebendigkeit, zu einer einfallsreichen gestalterischen Dynamik. 

Objekte von Hans Fischer

Galerie Metzger 63867 Johannesberg

Nachricht oder Anfrage an Hans Fischer

Datenschutz

3 + 6 =